Samstag, 9. März 2013

[DIY] Nilpferdtrolle für die Wand

Hallo ihr Lieben,

heute gibt es mal wieder eine kleine Bastelei.
Ich war ja am letzten Wochenende nicht nur auf einem, nein, ich war war auf VIER Trödelmärkten (okay, bei zweien gab es nur Kinderkleidung und -spielzeug zu kaufen, zählt aber trotzdem). Auf einem dieser Kindertrödelmärkte habe ich dann DEN Fund schlechthin gemacht: ein vollständiges finnisches Mumin-Memoryspiel!
Ich mochte die Mumins schon als Kind, und in meinem Finnlandurlaub letzten Herbst wurde meine Liebe neu entfacht (wer die Viecher nicht kennt: Mumins sind nilpferdartige Trolle, die in den 1940ern von der finnischen Schriftstellering Tove Jansson erfunden wurden). Deswegen hab ich mir nen Ast gefreut, als ich das Memory-Spiel (für nur 1€!!) gefunden habe.

Da die Zeiten, in denen ich Memory gespielt habe, wohl vorbei sind, und ich auch nichts von den hübschen Motiven habe, wenn sie in der Schachtel liegen, dachte ich mir, ich kann sie mir auch einfach an die Wand hängen. Das ist einzeln in der Größe aber auch wieder doof, deshalb habe ich mir ein paar Keilrahmen gekauft und das hier daraus gemacht:
Ihr braucht nicht viel, lediglich einen Keilrahmen (gibt es in diversen Größen; am besten in Ramschläden kaufen, dort sind sie wesentlich günstiger als in Bastelläden), Acrylfarbe, einen Schwamm, die Motive, die ihr aufs Bild machen wollt und eine Heißklebepistole.

Zuerst überlegt ihr euch, wie ihr das bzw. die Motive anordnen wollt.
Dann zeichnet ihr grob die Umrisse auf die Leinwand. So wisst ihr genau, wo der Rahmen später vom Motiv bedeckt wird - diese Fläche müsst ihr nicht anmalen. Das spart Zeit und Farbe.
Nun nehmt ihr etwas Acrylfarbe mit dem Schwamm auf und färbt den Rahmen ein. Ihr könnt es auch mit einem Pinsel machen, aber ich finde das getupfte Ergebnis schöner und man sieht später keine Pinselstriche. Hierfür könnt ihr einen stinknormalen Haushaltsschwamm nehmen, den man sonst auch zum Topfreinigen nimmt.

Denkt daran, auch die Kanten zu streichen!
Ihr müsst nicht exakt arbeiten, da die weißen Stellen ja eh überklebt werden. Je nachdem, wie intensiv man tupft, sind einige Stellen unter Umständen deckender oder dunkler als andere. Ich finde, das gibt den Bildern noch etwas Individuelles.
Dann wartet ihr, bis die Farbe getrocknet ist und klebt die Bilder mit einer Heißklebepistole fest. Fertig! :-)

Ich finde, das ist eine schöne Möglichkeit, um schnell und kostengünstig Deko zu basteln, die man auch super Jahreszeiten oder Festen anpassen kann.

Kennt ihr die Mumins?



Kommentare:

  1. Du? Die Mumins kommen jeden Tag so gegen 16 Uhr auf Anixe. :)

    Ich schaue die eigentlich immer, wenn ich Zeit habe. :D
    Und ich liebe sie immernoch. :D
    In meiner Kindheit entdeckt, mit meiner 9 Jahre jüngeren Schwester geschaut und nun wieder für mich entdeckt. :D

    Liebe Grüße,
    Brina. ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was, echt?? Da muss ich mal reinschauen, wenn ich zuhause bin! Hihi, mein Freund hat das nämlich noch nie gesehen und kann mein Rumgewundere nicht so ganz nachvollziehen^^

      LG, OktoberKind :-)

      Löschen
  2. Wie niedlich! :)
    klickmy.blogspot.com

    AntwortenLöschen